Der 1. FC Union Berlin hat sich längst zu einem Aushängeschild der Berliner Fußballkultur entwickelt und begeistert Fußballfans über die Grenzen Köpenicks und Berlins hinaus. Auf dieser Seite berichten wir regelmäßig über den bemerkenswerten Kultverein aus dem Berliner Südosten, dessen Entwicklung im Oberhaus des deutschen Fußballs erst am Beginn zu sein scheint.

Februar 2024

Das von der DFL verkündete Ende der Verhandlungen um einen Investoreneinstieg darf als erdrutschartiger Sieg der deutschen Fanszenen im Kampf gegen die übermäßige Kommerzialisierung des Fußballs angesehen werden. Die aktiven Fangruppen sehen sich in ihrer Position enorm gestärkt – und werden sicher auch zukünftig mehr Einfluss einfordern. Was das mit dem Verhältnis zwischen Liga, Vereinen und Anhängern machen wird, ist derzeit noch schwer einzuschätzen.

Weiterlesen…

 

Im Konflikt zwischen Fans und DFL ist die Stimmung längst gekippt. Selbst Vereine, die ursprünglich für einen Investoren-Einstieg votiert haben, fordern mittlerweile eine Wiederholung der Abstimmung – und eine transparente Darstellung des Abstimmungsverhaltens. Die DFL-Führung ist nun massiv unter Druck geraten, der geplante Investoren-Deal scheint kaum noch realisierbar zu sein.

Weiterlesen…

 

Am Mittwochabend tritt der 1. FC Union zum Nachholspiel beim 1. FSV Mainz 05 an. Das Team von Trainer Nenad Bjelica steht derzeit nur zwei Punkte über dem Relegationsplatz, daher steht die Partie unter dem Motto “verlieren verboten”. Unklar ist derzeit noch, wer in Mainz das Tor der “Eisernen” hüten wird.

Weiterlesen…

 

Januar 2024

Nach der körperlichen Entgleisung von Union-Trainer Nenad Bjelica beim Auswärtsspiel in München steht der Coach in der Kritik. Die Sperre des DFB-Sportgerichts von drei Spielen führt zu Spekulationen, ob der Trainer seinen Posten sogar gänzlich verlieren könnte. Ein ehemaliger Union-Spieler wird derweil als Nachfolger gehandelt.

Weiterlesen…

 

Der 1. FC Union Berlin nutzt das Wintertransferfenster, um die in Abstiegsnot geratene Mannschaft umfassend umzubauen. Sechs Abgängen stehen derzeit zwei Neuzugänge gegenüber – Stand jetzt. Aber auch die Zukunft von Unions Manager Oliver Ruhnert scheint derzeit offen. Ruhnert liebäugelt offenbar mit einem Wechsel in die Politik.

Weiterlesen…

 

Dem 1. FC Union ist beim 0:0 in Freiburg der erste Auswärts-Punktgewinn seit August 2023 gelungen. Spielerisch jedoch waren die Köpenicker dem Team von Christian Streich klar unterlegen und hatten mit Torhüter Frederik Rønnow wohl den besten Mann auf dem Platz zwischen ihren Pfosten. Wie ist der hart erkämpfte Punktgewinn im Breisgau nun einzuordnen?

Weiterlesen…

 

Die Zeit von Leonardo Bonucci beim 1. FC Union scheint nach nur einem halben Jahr beendet zu sein, denn der 36-jährige Italiener steht vor einem Wechsel zu Fenerbahce Istanbul. Die sportliche Bilanz des defensiven Mittelfeldspielers bei den “Eisernen” ist ausgesprochen dürftig, und so sind wohl beide Seiten an einer frühzeitigen Vertragsauflösung interessiert. Union arbeitet derweil an einem Ersatz für Bonucci und scheint diesen bei der TSG Hoffenheim gefunden zu haben.

Weiterlesen…

 

Dezember 2023

Mit einem Sieg über Real Madrid hätte das Team von Union Berlin noch den Einzug in die Europa League schaffen können, doch auch gegen das spanische Top-Team setzte es eine Niederlage im Olympiastadion – die dritte im dritten Heimspiel. Die “Eisernen” verabschieden sich also ohne Sieg aus der Champions League, gehen aber erhobenen Hauptes – und konzentrieren sich nun auf den Kampf um den Klassenerhalt in der Bundesliga.

Weiterlesen…

 

In den Farben getrennt, in der Sache vereint – zumindest was den Einstieg eines Investors bei der DFL angeht. Sowohl der 1. FC Union als auch Hertha BSC haben bei der gestrigen Abstimmung gegen den Einstieg eines externen Investors gestimmt, müssen sich jedoch dem Votum der Mehrheit beugen. Am kommenden Bundesliga-Wochenende wird mit vielfältigen Protestaktionen von Fangruppen gerechnet.

Weiterlesen…

 

In einer dreiteiligen Reihe beleuchten wir die wechselhafte Historie des Stadions an der Alten Försterei und schauen im dritten Teil auf die umfassenden Veränderungen, die am Stadion ab 1995 vorgenommen wurden – inklusive eines Umbaus, der von den eigenen Anhängern mitgetragen wurde. In den kommenden Jahren soll die Alte Försterei ausgebaut und auf 37.000 Plätze erweitert werden. Rund um das Stadion soll zudem ein neuer Kiezcampus realisiert werden.

Weiterlesen…

 

November 2023

Auf Unions neuen Trainer Nena Bjelica wartet beim heutigen Champions-League-Spiel in Braga eine schwierige Ausgangslage. Einerseits wäre es vorteilhaft, sich in der Rückrunde voll und ganz auf die Bundesliga und den Kampf um den Klassenerhalt konzentrieren zu können. Andererseits wollen die Spieler unbedingt noch das “Trostpflaster” Europa League erreichen. Aber wäre es wirklich gut für die akut abstiegsgefährdete Mannschaft, auch in der Rückrunde die schwierige Doppelbelastung des Europapokals schultern zu müssen?

Weiterlesen…

 

In einer dreiteiligen Reihe beleuchten wir die wechselhafte Historie des Stadions an der Alten Försterei und schauen im zweiten Teil auf den Zeitraum zwischen 1968 und 1995. Beim Stadion-Ausbau Ende der 1960er Jahre halfen zahlreiche Freiwillige unter dem Motto “Berlin hilft Union”. In den 1980er Jahren wurden hohe Zäune hinter den Toren errichtet, die Stimmung in den Stadien der DDR-Oberliga wurde zunehmend angespannt. Nach dem Mauerfall stellte der DFB ganz neue Anforderungen, die für den 1. FC Union schwer zu erfüllen waren.

Weiterlesen…

 

Der 1. FC Union Berlin ist ohne das Stadion an der Alten Försterei quasi undenkbar. Der Werdegang des Vereins und die Geschichte der Spielstätte in der Köpenicker Wuhlheide sind untrennbar miteinander verbunden. In einer dreiteiligen Reihe beleuchten wir die wechselhafte Historie der Heimspielstätte der “Eisernen” und werfen auch einen Blick in die Zukunft.

Weiterlesen…

 

Im November 1998 war Nina Hagen als besonderer Gast im Stadion an der Alten Försterei eingeladen. Auf dem Programm stand nicht weniger als die Premiere der damals neuen Vereinshymne “Eisern Union”, die Hagen den anwesenden knapp 3.300 Zuschauern vortrug. Die Hymne löste die bisherige Vereinshymne von Achim Mentzel ab und steht seit nunmehr 25 Jahren sinnbildlich für das Selbstverständnis des Vereins aus Berlin-Köpenick.

Weiterlesen…

 

Nach dem 0:4 in Leverkusen geht der 1. FC Union Berlin als Tabellenletzter in die Länderspielpause. Trainer Urs Fischer zeigte sich nach dem Spiel zwar kämpferisch, gestand aber auch ein, dass die Mannschaft im Duell mit dem Tabellenführer aus Leverkusen “zwei Schritte zurück” gemacht habe. Nun gilt alle Konzentration dem richtungsweisenden Spiel gegen den FC Augsburg.

Weiterlesen…

 

Im Olympiastadion Berlin wird derzeit für 160.000 Euro ein neuer Rasen verlegt. Nutznießer der Umbaumaßnahme werden Hertha BSC, der 1. FC Union und die deutsche Nationalmannschaft sein. Zwischenzeitlich wurden weitere Modernisierungen am altehrwürdigen Stadion im Berliner Westend abgeschlossen.

Weiterlesen…

 

Nach der zwölften Pflichtspielniederlage in Folge ist der 1. FC Union endgültig im Abstiegskampf der Bundesliga angekommen. Für Trainer Urs Fischer, der die volle Rückendeckung des Vereins genießt, stehen harte Wochen an. Die größte Herausforderung ist die Sturmreihe der Unioner, denen ihre bislang so beeindruckende Effektivität völlig abhanden gekommen zu scheint.

Weiterlesen…

 

Oktober 2023

Am Dienstag empfängt der 1. FC Union den SSC Neapel zum Champions-League-Duell im Berliner Olympiastadion. Für Trainer Urs Fischer kommt das Europapokalspiel jedoch zur Unzeit, denn viel lieber würde er seine seit acht Spielen sieglose Mannschaft auf das wichtige Auswärtsspiel bei Werder Bremen vorbereiten. Die Doppelbelastung wird für das verunsicherte Team aus Köpenick zu einem schwierigen Spagat.

Weiterlesen…

 

Sportlich läuft es für den Köpenicker Bundesligisten 1. FC Union nach der siebten Pflichtspielniederlage in Folge derzeit nicht optimal. Wirtschaftlich hingegen geht es dem Verein aus dem Südosten Berlins so gut wie nie. Auf der Mitgliederversammlung des Vereins verkündete Präsident Dirk Zingler daher ambitionierte Pläne des Vereins, den Standort Alte Försterei zu einem modernen Stadtteilzentrum auszubauen.

Weiterlesen…

 

Trotz aller Euphorie beim Champions-League-Heimauftakt im Berliner Olympiastadion: Nach der sechsten Pflichtspielniederlage in Folge steht der 1. FC Union vor großen Herausforderungen. Doch nicht die sportliche Entwicklung, sondern Entscheidungen der Vereinsführung sorgen bei alteingesessenen Union-Anhängern für Kritik. Die „Eisernen“ suchen derzeit ihre Balance, sowohl sportlich als auch kulturell.

Weiterlesen…

 

Er war kein zweiter Messi und er spielte auch keinen Beckenbauer-Außenrist-Ball. Nein, er war anders, ich nannte ihn „Acker“. Er bügelte humorlos alles weg, was ihm ihn die Quere kam. „Acker“ war die Lebensversicherung eines mit Künstlern und Ballvirtuosen überversorgten Teams. Ein augenzwinkernder Rückblick auf meine gemeinsame fußballerische Zeit mit dem „Schlächter aus Reinickendorf“.

Weiterlesen…

 

September 2023

Im Sommer 2005 gründeten wir unsere ambitionierte Freizeitmannschaft „Berlin United“ und traten fortan in der Unionliga an – ohne selbst einen emotionalen Bezug zum 1. FC Union zu haben. Die folgenden acht Jahre wurden trotzdem zu einer großartigen Zeit, in der wir nicht nur sehr viel Fußball gespielt haben, sondern auch unheimlich viel Zeit in der „Abseitsfalle“ in Köpenick verbracht haben. Und den Mythos Union Berlin haben wir in dieser Zeit auch ausgesprochen gut kennengelernt.

Weiterlesen…

 

Am heutigen Mittwochabend beginnt für den 1. FC Union Berlin das Abenteuer Champions League. Mit dem Spiel bei Real Madrid kehrt Berlin auf die größte Bühne des internationalen Vereinsfußballs zurück. Es hat immerhin 23 Jahre gedauert, seit Hertha BSC zuletzt im Konzert der Großen mitspielen durfte. Das Spiel im Estadio Santiago Bernabeu ist also nicht nur für die „Eisernen“ von historischer Bedeutung.

Weiterlesen…

 

August 2023

Dem 1. FC Union Berlin scheint derzeit wirklich alles zu gelingen. Zwei Siege zum Auftakt in der Bundesliga, spektakuläre Spielertransfers, die Champions League vor Augen. Und nun entscheidet sich sogar Weltklassespieler Leonardo Bonucci dafür, in der kommenden Saison das Trikot der Köpenicker zu tragen. Der Verein aus dem Südosten Berlins befindet sich derzeit in einem wahren Höhenrausch. Wie lange kann das noch so weitergehen?

Weiterlesen…

 

Juli 2023

Was vor wenigen Jahren fast undenkbar schien, wird nun Realität: Obwohl der 1. FC Union Berlin seine Champions-League-Heimspiele in der Alten Försterei austragen könnte, befürworten die Köpenicker stattdessen die Spielstätte Olympiastadion im entfernten Westend, satte Mehreinnahmen inklusive. Ein Tabubruch?

Weiterlesen…